Therapiemethoden

Phyllis Krystal Methode

„DIE INNEREN FESSELN SPRENGEN“

Diese Methode arbeitet mit den drei Bewusstseinsstufen:

Höheres Bewusstsein – Bewusstsein – Unterbewusstsein

Einen Kontakt herstellen mit dem Höheren Bewusstsein ist die Basis dieser Methode. Unter der Führung des Höheren Bewusstseins programmieren wir unser Unterbewusstsein neu. Das Unterbewusstsein funktioniert wie ein Computer. Alles, was wir je gedacht, getan, gehört oder erlebt haben, ist auf der inneren Festplatte gespeichert.

Wir können die vielen negativen Programmierungen, die uns behindern, löschen, indem wir die Bindungen zu ihnen lösen und sie durch positive Programme ersetzen. Dafür benützen wir Bilder und Symbole, weil diese die Sprache des Unterbewusstseins sind.

Phyllis Krystal sagt:„Wir alle sind an unsichtbare Ketten gebunden, an Dinge, die uns binden, blockieren und uns daran hindern zu sein, wer wir wirklich sind. Diese Bindungen kommen aus der Kindheit, unserer familiären Umgebung, der Kultur, Ängsten und Reaktionen auf Vorkommnisse aus der Vergangenheit. Die Methode kann uns helfen, Bindungen zu lösen von all denjenigen Personen und Dingen, die uns gegenüber als Autorität fungieren und so Kontrolle über uns ausüben“.

Die von Phyllis Krystal in den späten 50er Jahren entwickelte Methode ist eine Imaginationsmethode, die durch geeignete Symbole und Visualisierungstechniken den Kontakt zur eigenen wahren Identität - sie nennt es „Höheres Bewusstsein“ - wieder herstellt.

Das „Höhere Bewusstsein“ zeichnet sich durch vollkommenes Wissen und Erkennen vom Sinn und Ziel des persönlichen Lebens und der allgemeinen menschlichen Existenz aus. Es kann zur sicheren Führung werden, wenn wir bereit sind, bewusst mit ihm in Verbindung zu treten.

Das Verhalten des erwachsenen Menschen wird vorwiegend von Programmen gesteuert, die aus den Erfahrungen der Kindheit gebildet wurden und im Unterbewusstsein in Form von Bildern gespeichert sind. Zu diesem Bereich der Psyche hat der bewusste Verstand keinen direkten Zugang. Daher arbeitet Phyllis Krystal mit Bildern und Symbolen, die der Übende vor seinem inneren Auge entstehen lässt um mit dem Unterbewusstsein in Kontakt zu treten und ihm in seiner eigenen Bildsprache Mitteilungen zu machen. Unter dem Schutz und der Führung seines „Höheren Bewusstseins“ beginnt der Suchende einen Selbstfindungsprozess, der eine dauerhafte Rückbindung an das „Höhere Bewusstsein“ zum Ziel hat.

>>> www.phylliskrystal.com
>>> mehr Informationen auf dieser Internetseite

Video link PHYLLIS KRYSTAL 102 Jahre alt, Interview Mai 2016 in England :

http://www.phylliskrystal.com/phyllis-en.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Personenzentrierte Gesprächsführung“ nach Carl R. Rogers

Carl R. Rogers ( † 4. Februar 1987) war ein US-amerikanischer Psychologe und Psychotherapeut, dessen herausragende Leistung in der Entwicklung der klientenzentrierten Gesprächstherapie und dem Ausbau der Humanistischen Psychologie besteht. Der von Rogers geschaffene klientenzentrierte Ansatz ist heute u. a. sowohl fester Bestandteil der Gesprächsführung im Rahmen von Therapiegesprächen, als auch in der generellen Gesprächsführung der alltäglichen pädagogischen Arbeit mit Klienten.

Die „Klientenzentrierten Gesprächstherapie“ von Carl R. Rogers basiert auf einer Haltung

  • des verstehenden Zuhörens „Empathie“
  • nicht-direktiver Beratung und
  • Wertschätzung

>>> mehr Informationen

Magic Book®

Die kreative Methode des Magic-Book-Trainers® wird von Sandra Shuman Ph.D., Boston, gelehrt.

Sandra Shumann über ihre Methode:
„Kreativität ist ein den Menschen innewohnendes Bedürfnis und Impuls. Wir sind weit kreativer als wir selbst glauben. Jedes Bild, egal, ob es im Traum erscheint oder in künstlerischer Arbeit entsteht, hat immer beides: eine künstlerische und eine spirituelle Dimension.“

Interessiert? Dann besuchen Sie ihre Homepage.
>>> www.sandrashuman.com

Ich selbst praktiziere diese Methode seit 1999 und empfinde sie als eine absolute Bereicherung, die ich nur jedem empfehlen kann, der gerne kreativ ist. Die Arbeit mit den Bildern ist spielerisch, freudvoll und bringt uns in aktiven Kontakt mit unserem Unterbewußtsein. Die Sprache des Unterbewußtseins ist bildhaft. Somit können wir über Bilder nicht nur wunderbar mit unserem Unterbewußtsein sondern auch mit unserem Höheren Bewußtsein kommunizieren. Ein chinesisches Sprichwort lautet: "Ein Bild ist hunderttausend Worte wert" (ein geflügeltes Wort von Phyllis Krystal). Es bringt die Botschaft auf kürzestem Weg ins Unterbewußtsein. Und das "innere Kind" hat  richtig Spaß dabei. Probieren Sie es aus! Wir brauchen dafür keine großen Künstler sein!

Falls Sie Freude an Bildern haben, können Sie hier eine Auswahl meiner Magic-Book®-Bilder sehen. >>> Bildergalerie Magic Book®